Geschichte der KjG St. Hildegard in Viernheim

Die Geschichte der KjG St. Hildegard begann mit der Gründung der Katholischen junge Gemeinde der Pfarrei Sankt Marien im Jahre 1964. Während im Jahre 1964 der Bau der Sankt Hildegardkirche noch andauerte, wird im Jahr 1965 die Pfarrei St. Hildegard errichtet.

Im gleichen Jahr schlossen sich die beiden Jugendgruppen der Pfarrei St. Marien und St. Hildegard zu einer KjG zusammen. Zeitgleich trat die Gruppierung KjG St. Marien - St. Hildegard dem Fastnachtsverein "Die Grosse Drei" bei.

Ungefähr vier Jahre später trennen sich die Wege der KjG St. Marien - St. Hildegard und beide Pfarreien bilden ihre eigenständige KjG.

Im Jahr 2014 wurde nach einer 2-jährigen Renovierungs- und Umbauphase das neu gestaltete Jugendheim feierlich eröffnet.